Geschichte

Tesat-Spacecom blickt auf eine lange und ereignisreiche Historie zurück, die ihren Anfang bereits im Jahr 1949 nimmt. Zwar hatte das Kerngeschäft damals noch weitesgehend andere Schwerpunkte, doch hat man auch schon damals Pionierarbeit im Gebiet der Kommunikation geleistet. Sehen Sie hier eine Auflistung der Stationen, bis 2001 die Firmung in Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG erfolgte.

1949

Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft Fernmeldetechnik Backnang

Die AEG Fernmeldetechnik wird aus Berlin an den Standort Backnang verlagert.

1955

Telefunken GmbH

AEG-Fachgebiet Richtfunk zieht von Ulm nach Backnang um. Inbetriebnahme zweier Antennenmeßtürme in Allmersbach im Tal.

1967

AEG Telefunken AG

Am 1.3.1967 wird das Fachgebiet Raumfahrt mit Entwicklung, Vertrieb, Montage und Prüfung in Backnang gegründet.

1982

AEG Telefunken Nachrichtentechnik GmbH

Umwandlung des Backnanger Bereichs in eine GmbH. AEG-Telefunken hat mit 51 % der Gesellschafter-Anteile weiterhin die Mehrheit, 49 % gehen an ein Konsortium aus Bosch, Mannesmann und Allianz.

1983

ANT Nachrichtentechnik GmbH

Im Rahmen des Vergleichs-Antrags der AEG-Telefunken wird der Anteil des Konzerns von den drei Mitgesellschaftern eingezogen und im gleichen Verhältnis zum vorherigen Gesellschafterbestand aufgeteilt.

1995

Bosch Telecom GmbH

Überführung der ANT Nachrichtentechnik GmbH in die Bosch Telecom GmbH.

2000

Bosch Satcom GmbH

Der Bosch-Produktbereich Raumfahrt wird in eine eigenständige Gesellschaft, die Bosch SatCom GmbH, eingebracht.

2001

Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG

Im November 2001 wird die Bosch-SatCom GmbH in Tesat-Spacecom GmbH & Co.KG umfirmiert und im Dezember 2001 von der EADS Astrium GmbH erworben. Tesat wird zum Kompetenzzentrum für die nachrichtentechnische Nutzlasten von Satelliten ausgebaut und bleibt als eigenständiges Unternehmen erhalten.