• Weltweit kleinstes Laser Communication Terminal von Tesat auf Kurs - CDR für CubeL erfolgreich verlaufen

    Backnang, 12.04.2018: Tesat‘s Laser Communication Terminal für CubeSats, CubeL, ist auf Kurs nachdem das Critical Design Review (CDR) vor kurzem erfolgreich im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen durchgeführt wurde....
  • 10.000 Laserlinks zwischen Satelliten hergestellt

    Satellitenkommunikation erreicht neuen Höchststand Backnang, 11.04.2018: Tesat-Spacecom hat mittels seiner Laser Communication Terminals (LCT) 10.000 Verbindungen zwischen Satelliten hergestellt. Die Satelliten übertragen durch die LCTs von...
  • Tesat feiert 10 Jahre Laserkommunikation im All

    Backnang, 21.02.2018: Am heutigen Tag vor genau zehn Jahren, am 21. Februar 2008, hat eine Regierungskooperation zwischen den USA und Deutschland zur Errichtung eines Laserlinks zwischen zwei Satelliten im Low Earth Orbit (LEO) Weltraumgeschichte...
  • Evolutionsschritt: Das LCT135 lernt dazu

    Das LCT135 ist mit seiner nur 135 mm schmalen Apertur das kleinste Terminal in der geostationären Umlaufbahn und innerhalb des Europäischen Datenrelaissystems „SpaceDataHighway“ die treibende Kraft. Im Rahmen des ESA ScyLight-Programms hat...
  • Live: Launch von SES-14 und Al Yah 3

    Morgen, am 25. Januar, um 23:20 Uhr MEZ (Livestream startet um 22:05) startet eine Ariane 5 ECA in Richtung eines geostationären Transferorbit. Mit anbei: die beiden Satelliten SES-14 und Al Yah 3. Unabhängig davon, dass ein Raketenstart per se...
  • Live: Launch von Sentinel-5P

    Heute um 11:27 Uhr MEZ startet der europäische Sentinel-5P Satellit des Copernicus-Programms mit einer Rockot vom Plesetsk Cosmodrome in Russland. Neben der großartigen Tatsache, dass dieser Launch einer der wenigen ist, die tagsüber stattfinden...
  • Tesat-Spacecom und BridgeSat verkünden Partnerschaft

    Vollständig optische Kommunikationslösungen für kommerziellen Satellitenmarkt in Planung PI1284 – Backnang, Deutschland, und Boston, Massachusetts, USA –Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG (Tesat) und BridgeSat, Inc. (BridgeSat), verkündeten heute...
  • Tesat-Spacecom: Mit einem End-to-End Prozess gegen gefälschte Bauteile

    Das Thema rund um gefälschte Halbleiter und anderer hochtechnologischer Bauteile hat in der heutigen Zeit und den aktuellen technischen Entwicklungen an Brisanz zugenommen. Erst letzte Woche berichtete Spiegel Online ( Zoll beschlagnahmt mehr als...
  • SpaceX: Erfolgreicher Start mit Geräten aus Backnang

    Falcon 9 Rakete bringt Satelliten Inmarsat-5 F4 erfolgreich in geostationären Orbit PI1281 – Backnang, 16.05.2017: Als der Countdown für den letzten der vier Inmarsat-5 Satelliten im Kennedy Space Center in Florida startet ist es kurz vor halb 2...
  • Portrait: Der Tesat-Spacecom Lieferantenpreis

    Als 2008 der Lieferantenpreis von Tesat-Spacecom ins Leben gerufen wurde hätte man nie erwartet, dass sich dieser einmal einer solch großen Beliebtheit erfreut. Zwar geht der begehrten Auszeichnung eine Lieferantenbewertung voraus, die...

Christian Lange

Auf seiner Tour durchs Ländle hat Christian Lange (seines Zeichens Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz und Mitglied des Bundestags) einen Zwischenstopp bei uns im Haus eingelegt und Herrn Franke, Stadtrat und Mitglied des Gemeinderats Backnang, mitgebracht. Zwar hat das Wetter genau fünf Minuten vor ihrer Ankunft von Sonnenschein zu gießendem Regen umgeschlagen, doch ließ man sich davon nicht unterkriegen. 

Zunächst gab es eine kleine Begrüßung von der Geschäftsleitung, Personalleitung und dem Betriebsrat, bevor man zum eigentlichen Anlass überging: Der Ausbildung im Hause Tesat-Spacecom. Erst führte Frau Volwassen (unsere Ausbildungsleitung) die Herren durch die Azubi-Abteilung, bevor man zu den vorbereiteten Experimenten überging.

Bei einer Kombination aus Laser- und Audio-Experimenten konnte Weltraumtechnik live erlebt werden: So wurde zum Beispiel ein Smartphone an einen Sender-"Satelliten" angeschlossen und ein Soundsignal von diesem via Laserstrahl an einen zweiten, 3 Meter entfernten, Empfänger-"Satelliten" übertragen und über einen Lautsprecher ausgegeben. Im veränderten Versuchsaufbau wurde anstelle eines tongebenden Smartphones eine Gitarre, genauer: eine Saite der Gitarre, am Laserstrahl ausgerichtet, der dann die Schwingung der Saite auf den Laserstrahl modulierte und am angeschlossen Lautsprecher ausgab.

Wir danken Herrn Lange und Herrn Franke für den netten Besuch.

Free Joomla Lightbox Gallery