• Weltweit kleinstes Laser Communication Terminal von Tesat auf Kurs - CDR für CubeL erfolgreich verlaufen

    Backnang, 12.04.2018: Tesat‘s Laser Communication Terminal für CubeSats, CubeL, ist auf Kurs nachdem das Critical Design Review (CDR) vor kurzem erfolgreich im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen durchgeführt wurde....
  • 10.000 Laserlinks zwischen Satelliten hergestellt

    Satellitenkommunikation erreicht neuen Höchststand Backnang, 11.04.2018: Tesat-Spacecom hat mittels seiner Laser Communication Terminals (LCT) 10.000 Verbindungen zwischen Satelliten hergestellt. Die Satelliten übertragen durch die LCTs von...
  • Tesat feiert 10 Jahre Laserkommunikation im All

    Backnang, 21.02.2018: Am heutigen Tag vor genau zehn Jahren, am 21. Februar 2008, hat eine Regierungskooperation zwischen den USA und Deutschland zur Errichtung eines Laserlinks zwischen zwei Satelliten im Low Earth Orbit (LEO) Weltraumgeschichte...
  • Evolutionsschritt: Das LCT135 lernt dazu

    Das LCT135 ist mit seiner nur 135 mm schmalen Apertur das kleinste Terminal in der geostationären Umlaufbahn und innerhalb des Europäischen Datenrelaissystems „SpaceDataHighway“ die treibende Kraft. Im Rahmen des ESA ScyLight-Programms hat...
  • Live: Launch von SES-14 und Al Yah 3

    Morgen, am 25. Januar, um 23:20 Uhr MEZ (Livestream startet um 22:05) startet eine Ariane 5 ECA in Richtung eines geostationären Transferorbit. Mit anbei: die beiden Satelliten SES-14 und Al Yah 3. Unabhängig davon, dass ein Raketenstart per se...
  • Live: Launch von Sentinel-5P

    Heute um 11:27 Uhr MEZ startet der europäische Sentinel-5P Satellit des Copernicus-Programms mit einer Rockot vom Plesetsk Cosmodrome in Russland. Neben der großartigen Tatsache, dass dieser Launch einer der wenigen ist, die tagsüber stattfinden...
  • Tesat-Spacecom und BridgeSat verkünden Partnerschaft

    Vollständig optische Kommunikationslösungen für kommerziellen Satellitenmarkt in Planung PI1284 – Backnang, Deutschland, und Boston, Massachusetts, USA –Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG (Tesat) und BridgeSat, Inc. (BridgeSat), verkündeten heute...
  • Tesat-Spacecom: Mit einem End-to-End Prozess gegen gefälschte Bauteile

    Das Thema rund um gefälschte Halbleiter und anderer hochtechnologischer Bauteile hat in der heutigen Zeit und den aktuellen technischen Entwicklungen an Brisanz zugenommen. Erst letzte Woche berichtete Spiegel Online ( Zoll beschlagnahmt mehr als...
  • SpaceX: Erfolgreicher Start mit Geräten aus Backnang

    Falcon 9 Rakete bringt Satelliten Inmarsat-5 F4 erfolgreich in geostationären Orbit PI1281 – Backnang, 16.05.2017: Als der Countdown für den letzten der vier Inmarsat-5 Satelliten im Kennedy Space Center in Florida startet ist es kurz vor halb 2...
  • Portrait: Der Tesat-Spacecom Lieferantenpreis

    Als 2008 der Lieferantenpreis von Tesat-Spacecom ins Leben gerufen wurde hätte man nie erwartet, dass sich dieser einmal einer solch großen Beliebtheit erfreut. Zwar geht der begehrten Auszeichnung eine Lieferantenbewertung voraus, die...

Weissbuch Satkom

In den vergangen Monaten haben sich Experten aus Wissenschaft und Industrie zusammengesetzt, um ein Weißbuch für die Zukunft der Satellitenkommunikation zu verfassen. Ein Weißbuch ist eine Zusammenfassung über die existierende Technik und gibt einen Überblick darüber, wie sich diese in den kommenden Jahren weiterentwickeln wird. Um die neusten Forschungsergebnisse berücksichtigen zu können setzt sich das Autorenteam aus führenden Professoren deutscher Universitäten zusammen. Als Vertreter der Wirtschaft und Industrie war Herr Dr. Siegbert Martin, Leiter Passive Microwave Products, teil dieses Autorenteams, wodurch Tesat direkten Zugriff auf die neuesten Forschungsergebnisse und ein gutes Verständnis für zukünftige technische und technologische Trends und Evolutionen hat.

 

Das Weißbuch umfasst fünf Schwerpunkte:

  • Kapitel I Einführung über die Technik der Satellitentypen
  • Kapitel II Überblick über die klassische Satellitenkommunikation
  • Kapitel III Zukünftige LEO-Satellitenkommunikationssysteme
  • Kapitel IV Spektrum der technologischen Innovationen
  • Kapitel V Konsequenzen für die Forschungsförderung und Industrie

 

Herr Dr. Martin, Sie haben mitgearbeitet, wie entsteht so ein Weißbuch?

„Das Weißbuch ist im Rahmen der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE unter der Leitung von Professor Dr. Ingo Wolf entstanden. Jeder Autor hat seine Beiträge dem Leiter zugeschickt, welche dann in gemeinsamen Sitzungen der Autoren beim VDE in Frankfurt überarbeitet und abgestimmt wurden.“

 

Wenn Sie auf die vergangenen Monate zurückblicken, was hat Sie am meisten bewegt?

„Zu aller erst war es die Zusammenarbeit mit Experten aus verschiedenen technischen Disziplinen, die meinen Horizont erweitert haben. Als zweites die Bestätigung, dass wir als Tesat in einer Hochtechnologie-Industrie arbeiten, die eine innovative Zukunft vor sich hat. Um erfolgreich zu sein, müssen unterschiedlichste Disziplinen kooperativ zusammenarbeiten und gemeinsam neue Lösungen suchen – das gestaltet diese Industrie so interessant! Auf der anderen Seite wurde mir klar, dass Tesat mit seinen Produkten nur ein kleines Segment bedient und noch viel Entwicklungspotential hat.“

 

Wie sehen Sie Tesat in diesem Umfeld?

„Tesat hat sich in den vergangenen Jahren zu einem führenden Unternehmen für Space-Produkte entwickelt, aber was uns hierhergebracht hat wird nicht ausreichen, um unsere hervorragende Marktposition zu halten. Wie das Weißbuch aufzeigt, steht die Space-Industrie vor großen Veränderungen und sucht innovative Lösungen. Mut andere Wege zu gehen, Verantwortung zu leben und nach dem Scheitern wieder aufzustehen wird nötig sein, um bei der Industrie-Transformation nicht abgehängt zu werden. Natürlich sind wir als Tesat gut aufgestellt und haben alle Karten in unserer Hand die Zukunft erfolgreich zu gestalten.“

 

Das Weißbuch Zukunft der Satellitenkommunikation können Sie unter diesem Link herunterladen.