• PI1278: SmallGEO: OHB und Tesat setzen Meilenstein

    Europas neuer geostationärer Satellit „made in Germany“ erfolgreich gelauncht PI1278 – Backnang, 28.01.2017: Mit dem heute gestarteten SmallGEO-Satelliten Hispasat 36W-1 haben die OHB System AG aus Bremen, Tesat-Spacecom aus Backnang und weitere...
  • Live: Launch des SmallGEO/H36W-1

    Alle Nachtschwärmer, Raumfahrtenthusiasten und Satellitenverrückte: Heute Nacht um 02:32 Uhr mitteleuropäischer Zeit, oder "exakt" in 14 Stunden und 6 Minuten startet eine Soyuz Flight VS16 samt dem von OHB gebauten SmallGEO-Satelliten HISPASAT...
  • 15 Jahre Tesat-Spacecom

    Seit nun mehr fünfzehn Jahren steht Tesat-Spacecom aus Backnang für Qualität und Innovation in Sachen Raumfahrtequipment. Fünfzehn Jahre voll spannender Entwicklungen, Innovationen, großer Meilensteine und der ein oder anderen großen und kleinen...
  • PI1277: Startschuss für den SpaceDataHighway

    Tesat-Spacecom liefert Schlüsseltechnologie für Highspeed-Laserkommunikation PI1277 – Backnang, 23.11.2016: Der heutige Startschuss für den weltweit ersten kommerziellen Datenrelaisdienst „SpaceDataHighway“ leitet eine neue Ära der...
  • KinderUni 2016: Über 70 Schüler/innen zu Gast bei Tesat

    Im Rahmen der KinderUni Plus 2016 des Vereins für Kinder in Backnang e.V. strömten über 70 wissbegierige Schülerinnen und Schüler zu Tesat-Spacecom, um zum doch sehr umfangreichen Thema Raumfahrt das ein oder andere zu erfahren, zu erlernen oder...
  • ExoMars-Mission feiert ersten Meilenstein

    Gut sieben Monate war die Raumsonde TGO nun auf dem Weg in Richtung des Roten Planetens und befindet sich nun auf der Zielgeraden der ExoMars-Mission. Gestern Nachmittag konnte das internationale Team aus Forschern von ESA und Roskosmos das erste...
  • OSIRIS-REx: Tesat-Verstärker auf Regolith-Mission

    Mithilfe einer Atlas-V-Rakete und an Board der Raumsonde OSIRIS-REx machen sich Verstärker aus dem Hause Tesat-Spacecom in der Nacht auf Freitag (CET) auf den Weg zum Asteroiden Bennu. Nach New Horizons und Juno ist OSIRIS-REx die dritte Raumsonde...
  • Kleine Raumfahrtpioniere fallen bei Tesat ein

    Am 28. und 29. Juli hatten wir mal wieder eine kleine begeisterte Horde junger Pioniere bei uns im Haus, die wissensdurstiger und bastellauniger kaum hätte sein können. Die Rede ist selbstverständlich von unserem alljährlichen Sommerferienprogramm,...
  • Christian Lange tüftelt mit Tesat-Studenten

    Auf seiner Tour durchs Ländle hat Christian Lange (seines Zeichens Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz und Mitglied des Bundestags) einen Zwischenstopp bei uns im Haus eingelegt und Herrn...
  • Die Zukunft der Satellitenkommunikation

    In den vergangen Monaten haben sich Experten aus Wissenschaft und Industrie zusammengesetzt, um ein Weißbuch für die Zukunft der Satellitenkommunikation zu verfassen. Ein Weißbuch ist eine Zusammenfassung über die existierende Technik und gibt...

Weissbuch Satkom

In den vergangen Monaten haben sich Experten aus Wissenschaft und Industrie zusammengesetzt, um ein Weißbuch für die Zukunft der Satellitenkommunikation zu verfassen. Ein Weißbuch ist eine Zusammenfassung über die existierende Technik und gibt einen Überblick darüber, wie sich diese in den kommenden Jahren weiterentwickeln wird. Um die neusten Forschungsergebnisse berücksichtigen zu können setzt sich das Autorenteam aus führenden Professoren deutscher Universitäten zusammen. Als Vertreter der Wirtschaft und Industrie war Herr Dr. Siegbert Martin, Leiter Passive Microwave Products, teil dieses Autorenteams, wodurch Tesat direkten Zugriff auf die neuesten Forschungsergebnisse und ein gutes Verständnis für zukünftige technische und technologische Trends und Evolutionen hat.

 

Das Weißbuch umfasst fünf Schwerpunkte:

  • Kapitel I Einführung über die Technik der Satellitentypen
  • Kapitel II Überblick über die klassische Satellitenkommunikation
  • Kapitel III Zukünftige LEO-Satellitenkommunikationssysteme
  • Kapitel IV Spektrum der technologischen Innovationen
  • Kapitel V Konsequenzen für die Forschungsförderung und Industrie

 

Herr Dr. Martin, Sie haben mitgearbeitet, wie entsteht so ein Weißbuch?

„Das Weißbuch ist im Rahmen der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE unter der Leitung von Professor Dr. Ingo Wolf entstanden. Jeder Autor hat seine Beiträge dem Leiter zugeschickt, welche dann in gemeinsamen Sitzungen der Autoren beim VDE in Frankfurt überarbeitet und abgestimmt wurden.“

 

Wenn Sie auf die vergangenen Monate zurückblicken, was hat Sie am meisten bewegt?

„Zu aller erst war es die Zusammenarbeit mit Experten aus verschiedenen technischen Disziplinen, die meinen Horizont erweitert haben. Als zweites die Bestätigung, dass wir als Tesat in einer Hochtechnologie-Industrie arbeiten, die eine innovative Zukunft vor sich hat. Um erfolgreich zu sein, müssen unterschiedlichste Disziplinen kooperativ zusammenarbeiten und gemeinsam neue Lösungen suchen – das gestaltet diese Industrie so interessant! Auf der anderen Seite wurde mir klar, dass Tesat mit seinen Produkten nur ein kleines Segment bedient und noch viel Entwicklungspotential hat.“

 

Wie sehen Sie Tesat in diesem Umfeld?

„Tesat hat sich in den vergangenen Jahren zu einem führenden Unternehmen für Space-Produkte entwickelt, aber was uns hierhergebracht hat wird nicht ausreichen, um unsere hervorragende Marktposition zu halten. Wie das Weißbuch aufzeigt, steht die Space-Industrie vor großen Veränderungen und sucht innovative Lösungen. Mut andere Wege zu gehen, Verantwortung zu leben und nach dem Scheitern wieder aufzustehen wird nötig sein, um bei der Industrie-Transformation nicht abgehängt zu werden. Natürlich sind wir als Tesat gut aufgestellt und haben alle Karten in unserer Hand die Zukunft erfolgreich zu gestalten.“

 

Das Weißbuch Zukunft der Satellitenkommunikation können Sie unter diesem Link herunterladen.