• PI1279: Sentinel-2B: Fünfter „Wächter“ sicher gestartet

    Satellit zur Unterstützung von Klima- und Katastrophenschutz erfolgreich im Orbit PI1279 – Backnang, 07.03.2017: Ebenso erfolgreich wie sein Zwillingssatellit Sentinel-2A bereits im Juni 2015 startete heute Morgen um 02:49 Uhr (MEZ) Sentinel-2B auf...
  • Live: Launch des Sentinel-2B

    Erst vor Kurzem durften wir beim Start des bahnbrechenden SmallGEO-Satelliten Hispasat 36W-1 live mitfiebern und schon steht uns der nächste Meilenstein ins Haus: Sentinel-2B ist ready for take off und wird in der Nacht zum Dienstag, den 7. März,...
  • PI1278: SmallGEO: OHB und Tesat setzen Meilenstein

    Europas neuer geostationärer Satellit „made in Germany“ erfolgreich gelauncht PI1278 – Backnang, 28.01.2017: Mit dem heute gestarteten SmallGEO-Satelliten Hispasat 36W-1 haben die OHB System AG aus Bremen, Tesat-Spacecom aus Backnang und weitere...
  • Live: Launch des SmallGEO/H36W-1

    Alle Nachtschwärmer, Raumfahrtenthusiasten und Satellitenverrückte: Heute Nacht um 02:32 Uhr mitteleuropäischer Zeit, oder "exakt" in 14 Stunden und 6 Minuten startet eine Soyuz Flight VS16 samt dem von OHB gebauten SmallGEO-Satelliten HISPASAT...
  • 15 Jahre Tesat-Spacecom

    Seit nun mehr fünfzehn Jahren steht Tesat-Spacecom aus Backnang für Qualität und Innovation in Sachen Raumfahrtequipment. Fünfzehn Jahre voll spannender Entwicklungen, Innovationen, großer Meilensteine und der ein oder anderen großen und kleinen...
  • PI1277: Startschuss für den SpaceDataHighway

    Tesat-Spacecom liefert Schlüsseltechnologie für Highspeed-Laserkommunikation PI1277 – Backnang, 23.11.2016: Der heutige Startschuss für den weltweit ersten kommerziellen Datenrelaisdienst „SpaceDataHighway“ leitet eine neue Ära der...
  • KinderUni 2016: Über 70 Schüler/innen zu Gast bei Tesat

    Im Rahmen der KinderUni Plus 2016 des Vereins für Kinder in Backnang e.V. strömten über 70 wissbegierige Schülerinnen und Schüler zu Tesat-Spacecom, um zum doch sehr umfangreichen Thema Raumfahrt das ein oder andere zu erfahren, zu erlernen oder...
  • ExoMars-Mission feiert ersten Meilenstein

    Gut sieben Monate war die Raumsonde TGO nun auf dem Weg in Richtung des Roten Planetens und befindet sich nun auf der Zielgeraden der ExoMars-Mission. Gestern Nachmittag konnte das internationale Team aus Forschern von ESA und Roskosmos das erste...
  • OSIRIS-REx: Tesat-Verstärker auf Regolith-Mission

    Mithilfe einer Atlas-V-Rakete und an Board der Raumsonde OSIRIS-REx machen sich Verstärker aus dem Hause Tesat-Spacecom in der Nacht auf Freitag (CET) auf den Weg zum Asteroiden Bennu. Nach New Horizons und Juno ist OSIRIS-REx die dritte Raumsonde...
  • Kleine Raumfahrtpioniere fallen bei Tesat ein

    Am 28. und 29. Juli hatten wir mal wieder eine kleine begeisterte Horde junger Pioniere bei uns im Haus, die wissensdurstiger und bastellauniger kaum hätte sein können. Die Rede ist selbstverständlich von unserem alljährlichen Sommerferienprogramm,...

NASA Sonde Juno

Raumfahrtunternehmen aus der Nähe von Stuttgart liefert Kerntechnologie für die Signalübertragung über große Distanzen

PI1276 – Backnang, 06.07.2016: Nach einer Distanz von über 2.800 Millionen Kilometern und einer Flugzeit von knapp fünf Jahren erreichte die Weltraumsonde „Juno“ vorgestern ihren Bestimmungsort: Den Jupiter-Orbit. Ihr Ziel vor Ort ist die Erforschung des Gasriesens in der Hoffnung neue Erkenntnisse über das Sonnensystem und dessen Entstehung zu erlangen.

Mit zum Erfolg der Mission beigetragen haben hierbei die Verstärker des Baden-Württembergischen Raumfahrtunternehmens Tesat-Spacecom aus Backnang bei Stuttgart. Dieses lieferte bereits im Herbst 2009 die Verstärkereinheiten, die benötigt werden, um Signale über eine Distanz von über 780 Millionen Kilometern zu übertragen. Ohne diese Technologie wäre es nicht möglich, bei der vorherrschenden Signalstreuung über große Distanzen, verwertbare Daten von der Raumsonde auf der Erde zu empfangen.

Innerhalb des Jupiter-Orbits sind die drei HF-Leistungsverstärker von Tesat-Spacecom extremen Einflüssen ausgesetzt. Hohe Strahlung und ein intensives Magnetfeld stellen hohe Ansprüche an die Beständigkeit der elementaren Bordelektronik, die von einer 200 Kilogramm schweren Box aus Titanplatten abgeschirmt wird. Trotz der widrigen Bedingungen ist davon auszugehen, dass einem weiterhin erfolgreichen Verlauf der Mission nichts im Wege steht.

Über Tesat: Tesat-Spacecom ist europäischer Marktführer im Bereich der nachrichtentechnischen Nutzlasten von Satelliten. Das Produktspektrum von Tesat-Spacecom reicht dabei von kompletten Nutzlasten, über Geräte und Baugruppen, bis hin zu Hi-Rel Bauteilen für Raumfahrtanwendungen. Ausgehend von ihrer Führungsposition im kommerziellen Satellitenmarkt und den dort notwendigen höchsten Qualitätsstandards werden die Produkte von Tesat weltweit in verschiedenen raumgestützten Systemen für Telekommunikation, Navigation und Erdbeobachtung eingesetzt.

Weitere Informationen für Journalisten:
Tesat-Spacecom GmbH & Co KG
Nina Backes, Communications
Gerberstrasse 49, D-71522 Backnang
Tel.: +49-7191-930-1126
E-Mail: info[at]tesat.de