• Gigabit-Konnektivität für die Internationale Raumstation

    Berlin, 26.04.2018: Auf der heutigen Pressekonferenz haben Airbus Defence and Space, das Institut für Kommunikation und Navigation des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR-IKN) und Tesat-Spacecom ihre Zusammenarbeit mit dem Ziel bekannt...
  • ILA 2018 - Rückblick Tag 1

    Alle zwei Jahre ticken die Uhren im Raumfahtbusiness ein bisschen anders und alles schaut in Richtung Berlin zur ILA. Auch wir haben nun den ersten Tag nahezu unbeschadet überstanden. Mit Fug und Recht dürfen wir dabei sicherlich behaupte - ohne...
  • Weltweit kleinstes Laser Communication Terminal von Tesat auf Kurs - CDR für CubeL erfolgreich verlaufen

    Backnang, 12.04.2018: Tesat‘s Laser Communication Terminal für CubeSats, CubeL, ist auf Kurs nachdem das Critical Design Review (CDR) vor kurzem erfolgreich im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen durchgeführt wurde....
  • 10.000 Laserlinks zwischen Satelliten hergestellt

    Satellitenkommunikation erreicht neuen Höchststand Backnang, 11.04.2018: Tesat-Spacecom hat mittels seiner Laser Communication Terminals (LCT) 10.000 Verbindungen zwischen Satelliten hergestellt. Die Satelliten übertragen durch die LCTs von...
  • Tesat feiert 10 Jahre Laserkommunikation im All

    Backnang, 21.02.2018: Am heutigen Tag vor genau zehn Jahren, am 21. Februar 2008, hat eine Regierungskooperation zwischen den USA und Deutschland zur Errichtung eines Laserlinks zwischen zwei Satelliten im Low Earth Orbit (LEO) Weltraumgeschichte...
  • Evolutionsschritt: Das LCT135 lernt dazu

    Das LCT135 ist mit seiner nur 135 mm schmalen Apertur das kleinste Terminal in der geostationären Umlaufbahn und innerhalb des Europäischen Datenrelaissystems „SpaceDataHighway“ die treibende Kraft. Im Rahmen des ESA ScyLight-Programms hat...
  • Live: Launch von SES-14 und Al Yah 3

    Morgen, am 25. Januar, um 23:20 Uhr MEZ (Livestream startet um 22:05) startet eine Ariane 5 ECA in Richtung eines geostationären Transferorbit. Mit anbei: die beiden Satelliten SES-14 und Al Yah 3. Unabhängig davon, dass ein Raketenstart per se...
  • Live: Launch von Sentinel-5P

    Heute um 11:27 Uhr MEZ startet der europäische Sentinel-5P Satellit des Copernicus-Programms mit einer Rockot vom Plesetsk Cosmodrome in Russland. Neben der großartigen Tatsache, dass dieser Launch einer der wenigen ist, die tagsüber stattfinden...
  • Tesat-Spacecom und BridgeSat verkünden Partnerschaft

    Vollständig optische Kommunikationslösungen für kommerziellen Satellitenmarkt in Planung PI1284 – Backnang, Deutschland, und Boston, Massachusetts, USA –Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG (Tesat) und BridgeSat, Inc. (BridgeSat), verkündeten heute...
  • Tesat-Spacecom: Mit einem End-to-End Prozess gegen gefälschte Bauteile

    Das Thema rund um gefälschte Halbleiter und anderer hochtechnologischer Bauteile hat in der heutigen Zeit und den aktuellen technischen Entwicklungen an Brisanz zugenommen. Erst letzte Woche berichtete Spiegel Online ( Zoll beschlagnahmt mehr als...

Lieferantenpreis 2016
Mittelstand aus Süddeutschland im Fokus der Preisverleihung

PI1273 – Backnang, 29.02.2016: Am vergangenen Freitag verlieh das Backnanger Hochtechnologieunternehmen zum nun mehr elften Mal seinen begehrten Lieferantenpreis. Aus rund 1.100 aktiven Lieferanten sind etwa 400 Lieferanten in einer konstanten Lieferantenbewertung. Fünf Unternehmen wurden dieses Jahr für besondere Leistungen im Bereich Qualität und Liefertreue ausgezeichnet.

Hinter der Preisverleihung und der vorangegangen Bewertung steht auch ein unternehmerischer Nutzen: der zur kontinuierlichen Verbesserung. Die internen Anweisungen hierfür stellt Herr Collissy, Abteilungsleiter Einkauf, in den Vordergrund: „Die Lieferantenbewertung dient dazu die Qualität der Zusammenarbeit permanent zu messen und gezielt zu verbessern“, außerdem werden „durch die regelmäßige Messung und Auswertung der Ergebnisse [...] Verbesserungspotenziale erkannt, Veränderungen [...] sichtbar“.

Die Produkte des schwäbischen Raumfahrtunternehmens bestehen zeitweise aus mehr als 7.500 Einzelteilen und müssen über einen Zeitraum von 15 Jahren ihren Dienst im Orbit einwandfrei erledigen, „die Wichtigkeit von zuverlässigen und qualitativ hochwertigen Zulieferern liegt hier auf der Hand“, so Collissy weiter.

Das Ingenieurbüro für Präzisionsmechanik Wolf aus Winnenden erhielt dieses Jahr zum dritten Mal nach 2011 und 2015 den Lieferantenpreis der Firma Tesat. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Firmen besteht seit 2004, wobei die Arbeitsschwerpunkte des Zulieferers die Entwicklung und Herstellung von Spezialvorrichtungen für Werkzeuge in der Fertigung, Montage und Qualitätsprüfung umfasst sowie die Herstellung und Lieferung von Präzisionsteilen in Kleinstserien.

Zum bereits vierten Mal nach 2009, 2012 und 2014 erhielt Schenz Frästechnik aus Auenwald den Lieferantenpreis für hochwertige Qualität, Termintreue und Flexibilität. Schenz fertigt hochpräzise mechanische Bauteile und gilt als Spezialist auf ihrem Gebiet. Das Unternehmen ist bereits seit 1968 Zulieferer von Tesat-Spacecom.

Nach 2008, 2012 und 2014 erhielt Mielenz CNC Technik aus Loßburg vergangen Freitag ihren vierten Lieferantenpreis für herausragende Leistungen im Bereich Hochpräzisionsmechanik. Das 1980 von Heinz Friedrich Mielenz in Köngen gegründete Unternehmen ist Hersteller von Vakuumspanneinheiten und Lohnfertiger für die Bereiche KFZ, Raumfahrt und Fernmeldetechnik.

Firma Blinzinger Elektronik aus Sindringen erhielt dieses Jahr ihren ersten Lieferantenpreis von Tesat-Spacecom. Das 1986 gegründete Unternehmen entwickelt und stellt Elektronikprodukte für die Industrie her. Das Produktangebot reicht hierbei von technischer Keramik wie weichmagnetischen Ferritkernen und deren Bearbeitung über magnetische Bauelemente wie Transformatoren bis hin zu kompletten Endgeräten aus dem Bereich der Industriestromversorgungen.

Das traditionsreiche Unternehmen Böhm & Wiedemann aus Eching, gegründet 1784, erhielt dieses Jahr ebenfalls zum ersten Mal den begehrten Lieferantenpreis des Backnanger Hochtechnologieunternehmens. Die als Böhm’sche Glaswarenhandlung gegründete Firma beschäftigt sich mittlerweile im optisch-feinmechanischen Bereich und ist zertifizierter Lieferant der Luft- und Raumfahrtbranche.

Die samt einer Urkunde verliehene Statue trägt den Namen „Stufen zum Erfolg“. Die Künstlerin und Erschafferin der Bronzeskulptur, Luise Kött-Gärtner, beschreibt diese wie folgt: „Eine positive und lebensbejahende Einstellung trägt dazu bei, die Stufen zum Erfolg leicht und nahezu spielerisch zu bewältigen“.

Über Tesat: Tesat-Spacecom ist europäischer Marktführer im Bereich der nachrichtentechnischen Nutzlasten von Satelliten. Das Produktspektrum von Tesat- Spacecom reicht dabei von kompletten Nutzlasten, über Geräte und Baugruppen, bis hin zu Hi-Rel Bauteilen für Raumfahrtanwendungen. Ausgehend von ihrer Führungsposition im kommerziellen Satellitenmarkt und den dort notwendigen höchsten Qualitätsstandards werden die Produkte von Tesat weltweit in verschiedenen raumgestützten Systemen für Telekommunikation, Navigation und Erdbeobachtung eingesetzt.

Weitere Informationen für Journalisten:
Tesat-Spacecom GmbH & Co KG
Nina Backes, Communications
Gerberstrasse 49, D-71522 Backnang
Tel.: +49-7191-930-1126
E-Mail: info[at]tesat.de